Über die Werkfeuerwehr Weihenstephan

Die Werkfeuerwehr Weihenstephan ist für die Sicherheit am Wissenschaftszentrum Weihenstephan (WZW) zuständig. Sie ist von der Regierung von Oberbayern gefordert und anerkannt. Träger ist die Technische Universität München.

Sie besitzt drei hauptamtliche Kräfte und einen Auzubildenden im Tagesdienst. Weiterhin gibt es nebenberufliche Kräfte, welche sich aus den Institutionen am WZW rekrutieren. Die Werkfeuerwehr funktioniert im Prinzip wie eine freiwillige Feuerwehr.

Das Einsatzgebiet ist kein abgeschlossenes Werksgelände sondern liegt mitten im Stadtgebiet Freising und kann als eigener Stadtteil "Weihenstephan" bezeichnet werden. Hier arbeiten und leben ca. 15000 Menschen. Am WZW haben sich unter anderen folgende Institutionen angesiedelt: Technische Universität München, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Bayrische Landesanstalt für Landtechnik, Bayrische Landesanstalt für Forst- und Waldwirschaft, Staatsbrauerei Weihenstephan, Bayrischen Staatsgüter, Staatliche Fachschule für Blumenkunst und das staatliche Bauamt.

Ihr Aufgabenbereich beinhaltet unter anderem folgende Punkte:

  • Abwehrender Brandschutz
  • Technische Hilfeleistung
  • Gefahrgutunfälle (ABC)
  • Sicherheitswachen
  • Erstversorgung bei medizinischen Notfällen

Zur Erfüllung der Aufgaben stehen der Werkfeuerwehr

  • eine vollausgestattete Feuerwache
  • 7 Einsatzfahrzeuge
  • ca. 55 Einsatzkräfte

zur Verfügung.

Die Werkfeuerwehr steht 365 Tage bereit um die Aufgaben zu erfüllen!